Mittwoch, 18. März 2015

[Interview] mit Maya Shepherd Teil 2

Heute erwartet euch der zweite Teil des Intervies mit Maya Shepherd:

 
Quelle: Amazon.de


Zum Teil 1 kommt ihr hier.


Die Geschichte passt auch wundervoll zur Mystik Irlands. Wie bist du darauf gekommen "Dear Sister" zu schreiben? 

Ich wollte eine Serie schreiben, die nicht nach drei oder einer anderen bestimmten Anzahl von Bänden vorbei ist, sondern praktisch endlos weitergehen könnte. Ich finde es immer selbst sehr schade, wenn mir Buchcharaktere sehr ans Herz gewachsen sind und ich sie nach ein paar Bänden wieder loslassen muss. Deshalb verbinde ich in "Dear Sister" das Magische mit der Realität. Die Charaktere sind nicht alle direkt gleich liebenswert, sondern haben ihre Fehler und Schwächen und sind dazu ausgelegt sich zu entwickeln. 

Das ist für dich ja generell sehr typisch: Kein Charakter ist abgrundtief böse oder herzensgut. Jeder hat gute und schlechte Seiten, jeder Ecken, Kanten und Rundungen und immer schaffst du es, dass der Leser mit jedem mitfühlen kann oder zumindest seine Beweggründe verstehen kann, wieso er so handelt. Wie gelingt dir das nur so super?

Erst einmal danke für das Kompliment! Die Charakterentwicklung ist mir in meinen Büchern sehr wichtig und ich finde nichts schlimmer als eine/n Protagonist/in, die immer alles richtig macht, immer das richtige sagt und generell unfehlbar erscheint. Solche Menschen gibt es in der Realität nur selten. Jemand, der von vorne herein perfekt ist, kann kaum eine Entwicklung vollziehen. Umso bemerkenswerter ist für jemanden, der sich eigentlich nur egoistisch benimmt, eine selbstlose Handlung. Hinter all dem steckt meine eigene Überzeugung, dass jeder Mensch selbst in der Hand hat, in welche Richtung er sich entwickeln möchte. Auch in Büchern anderer Autoren, war ich schon immer eine derjenigen Leserinnen, die nicht unbedingt nur mit der Protagonistin mitgefiebert hat, sondern auch hinter die Fassade der Bösen blicken wollte.  

Stimmt, Figuren, die immer alles richtig machen, sind langweilig! In deinen Büchern gibt es keine Langweiler, ganz im Gegenteil. Sie unterscheiden sich alle wie Tag und Nacht voneinander. Hast du einen absoluten Lieblingscharakter? 

Generell arbeite ich am liebsten mit den Charakteren von "Dear Sister", da sie immer für eine Überraschung gut sind. Aber ich mag auch den scheinbaren Egoismus von Nea aus Promise sehr gern. Auch wenn viele von ihrer Skrupellosigkeit geschockt sind, glaube ich, dass ihre Handlungen in einer Welt, in der man niemanden mehr vertrauen kann, gar nicht so weit hergeholt sind. Besonders viel Freude hatte ich auch an der rebellischen Heera aus "Märchenhaft", die alles andere als eine Prinzessin ist. 

Mit Heera habe ich bislang noch keine Bekanntschaft geschlossen, aber rebellische Prinzessinnen sind bei mir immer gerne gesehen *lacht*. Nea dagegen ist mir noch gut in Erinnerung geblieben - sie hatte mich ein wenig genvert, gleichwohl konnte ich verstehen, weshalb sie so handelt. Ich mag ja die Mädels von "Dear Sister" auch sehr gerne. Die Schwestern verbindet eine Art Hassliebe. Zu welcher der beiden hast du den besseren Bezug? 

Ich kann mich besser mit Winter identifizieren, aber bewundere genau wie sie Eliza für ihren Mut, ihre Spontanität und ihren unbeugbaren Willen. 

Und welcher der Jungs ließe dein Herz höher schlagen, wenn du dich ebenfalls in der Geschichte befinden würdest? 

Ich gebe es nicht gern zu, aber Liam würde mich genauso leicht wie Winter mit seinem verwegenen Charme um den kleinen Finger wickeln. 

Liam kann sehr charmant sein und auch bei ihm konnte ich sehr gut nachvollziehen, weshalb er so gehandelt hat, wie er gehandelt hat. Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie es weitergeht. Du schreibst ja Bücher in recht unterschiedlichen Genren. Woher nimmst du die Ideen? 

Die Ideen kommen praktisch überall, deshalb habe ich auch immer ein Notizbuch bei mir. Manchmal lese ich irgendwo einen Spruch, sehe ein Bild oder höre einen Song und es entsteht eine Geschichte dazu in meinem Kopf. Mal ist es nur eine einzelne Szene, mal die Vorstellung einer Person oder ein anderes Mal die Beschreibung einer neuen Welt. Ich sammle Ideen, verbinde sie und entwickle sie weiter. Manchmal entsteht dann ein Buch daraus. 

Aber Respekt, du hast gleich drei Reihen, an denen du parallel arbeitest. Kommst du da nicht manchmal durcheinander? 

Nein, das passiert mir glücklicherweise nicht. Die Handlungsorte, Charaktere und Geschichten sind alle drei so unterschiedlich, dass ich sie gar nicht miteinander verwechseln kann. Meine Bücher begleiten mich nicht nur in der Zeit, in der ich aktiv an ihnen schreibe, sondern auch schon lange davor und auch noch lange danach. 

Die Charaktere sind ja im Endeffekt auch deine ständigen Begleiter. Was wünschst du Ihnen für die Zukunft?

Ich wünsche ihnen, dass sie einen Weg finden ihre Probleme zu lösen und es schaffen in eine hoffnungsvolle Zukunft zu blicken.  

Und was wünschst du dir selbst? 

Ich hoffe, dass ich auch weiterhin das große Glück haben werde als hauptberufliche Autorin arbeiten zu können. Damit zusammen hängt der Wunsch, dass auch zukünftige Werke bei meinen Lesern Gefallen finden werden. 

Ich wünsche dir das auch von ganzem Herzen! Eine ausdauernde Leserin deiner Bücher hast du jedenfalls in mir schon gefunden. Ganz herzlichen Dank, dass du mir heute so geduldig Rede und Antwort gestanden hast. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich finde die Einblicke, die du mir gegeben hast wahnsinnig interessant! 

Vielen Dank für die Chance zum Intereview! Mir hat es auch großen Spaß gemacht und wir können das sehr gerne bei Gelegenheit wiederholen. 

Sehr gerne, die Gelegenheit wird sich sicherlich ergeben, denn wir werden gewiss noch sehr viel von dir lesen. Alles Liebe, Maya!

Ich hoffe, dass euch das Interview gefallen hat. 

Selbstverständlich könnt ihr auch noch was gewinnen: 

1. Preis: "Dear Sister 1 + 2" als Ebook
2. Preis: "Dear Sister 1 oder 2" nach Wahl, ebenfalls als Ebook.

Was müsst ihr dafür tun? Ganz einfach: Ihr müsst meinem Blog folgen und die folgende Gewinnspielfrage bis zum 21.03.2015, 23.59 Uhr im Kommentar beantworten:


Welche Frage wolltet ihr Maya Shepherd schon immer stellen?

Teilnahmebedingungen:


Ihr müsst meinem Blog folgen und die Frage beantworten.
Teilnahme erst ab 18 Jahren oder mit Einverständniserklärung des Erziehungsberechtigten.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Die Gewinner erklären sich damit einverstanden, namentlich genannt zu werden. 
Die Gewinner haben eine Woche Zeit, sich bei mir zu melden, anderenfalls wird neu verlost.
Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
Keine Haftung bei Verlust.

Ich wünsche allen Teilnehmern viel Glück.


UPDATE 22.03.2015:

Die Gewinner sind gezogen. Den ersten Preis hat Jutta Römke gewonnen. Den zweiten Preis hat AnettW gewonnen. Herzlichen Glückwunsch euch beiden. Ihr habt eine Woche Zeit, euch bei mir zu melden (per Kommentar oder per Mail an katakat78@gmail.com). Bitte gebt auch an, welches Format ihr benötigt. Wenn ihr euch nicht meldet, werde ich erneut auslosen.

UPDATE 31.03.2015:

Leider hat Jutta sich nicht gemeldet. Ich habe daher neu verlost. Glückliche Gewinnerin ist jetzt also fantasticbooks! Herzlichen Glückwunsch, du hast "Dear Sister 1 + 2" gewonnen!

Kommentare:

  1. Huhu! Ein tolles Interview! Ich hab das Gewinnspiel gerne auf meinem Blog geteilt, aber ich mache NICHT mit ;)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, das freut mich sehr!! <3

      LG
      Kata

      Löschen
  2. Schwesterchen, fabelhaft gemacht! Bin stolz auf DICH! Und ich wette, es gab viel Gekichere bei Euch zweien ;-) Naja, nun hast Du mich auch überzeugt, hab mir heute morgen Radioactive 1 runtergeladen und angefangen zu lesen. Schon allein bei den ersten Seiten und auch beim lesen der Inhaltsangabe hab ich überlegt, wie man bei solch einem für mich düsteren, grauen Leben, was die Protagonisten da leben, als Schreiberling so schreiben kann, ohne selbst in Dauerdunklgedanken, Unmut und fast schon Depressionen zu landen?! LG und bastel nicht nur noch an Deinem tollem Blog ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es hat wirklich viel Spaß gemacht :-) Danke für dein tolles Kompliment! Du bist im Lostopf :-) <3

      Löschen
  3. Hallo

    und danke für das schöne Interview. :-)

    Meine Frage an Maya: Was war dein allererster Versuch einen Roman zu schreiben und was ist mit ihm passiert? Ist er veröffentlicht oder schlummert er gut versteckt in einer Schublade/Festplatte?

    LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Du bist auch im Lostopf :-)

      Löschen
  4. Hallo,

    Meine Frage: Wie bist du zum schreiben gekommen ?
    LG Jutta

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,
    erst einmal vielen Dank für das tolle Interview.

    Ich habe bisher noch nichts von Maya Shepard gelesen, aber das wird sich nun schnellstens ändern ;-)).

    Meine Frage an Maya:
    Was bedeutet für Dich Glücklichsein?

    Liebe Grüße
    Anett

    AntwortenLöschen
  6. Wow, danke. ♥
    Damit habe ich gar nicht mehr gerechnet. :-)

    LG Petra

    AntwortenLöschen